0511 54575584
Mo - Fr 9-18 Uhr  
Startseite      Rundreise Usbekistan - 10 Tage

Rundreise Usbekistan - 10 Tage

Seidenstraße & Wüstenstädte

  • 9 Nächte inkl. Halbpension & Flüge
  • Stadtbesichtigungen von Taschkent, Samarkand, Buchara und Chiwa
  • Zug zum Flug (2. Klasse)
  • Viele weitere Extras
Nicht mehr verfügbar! 

Rundreise Usbekistan - 10 Tage

Erleben Sie bei Ihrer Rundreise durch Usbekistan die antiksten Städte der Welt und besuchen Sie einmalige Zentren asiatischer Kultur. Wandeln Sie auf den Spuren der legendären Seidenstraße und bestaunen Sie die Schönheit der außergewöhnlichen Architektur in Samarkand, Buchara und der Oasenstadt Chiwa. Diese sogenannten „Märchenstädte“ zählen aufgrund ihrer Einzigartigkeit zum UNESCO Weltkulturerbe. Entdecken Sie die Vielfalt der Kultur und Bevölkerung und lassen Sie sich von der orientalischen Schönheit verzaubern.

Inklusivleistungen

 

  • Zug zum Flug (2. Klasse)
  • Flüge ab Frankfurt mit Uzbekistan Airways in der Economy-Class bis/ab Taschkent (Abflug & Ankunft in FRA vsl. 11:40 & 09:40)
  • Inlandsflug ab Urgentsch mit Uzbekistan Airways in der Economy-Class bis Taschkent
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren
  • Transfers am An- und Abreisetag im Zielgebiet
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen internationalen Standards
  • 9x Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 9x Frühstück, 6x Abendessen im Hotel oder Restaurant, 1x gastfreundliches Abendessen bei einer usbekischen Familie, 1x musikalisches Abendessen in einer Karawanserei
  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
  • Eindrucksvolle Stadtbesichtigungen von Taschkent, Samarkand, Buchara und Chiwa
  • Bummel über einen quirligen orientalischen Basar
  • Alle Eintrittsgelder
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Umfangreiche Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Reisetermine und wichtige Hinweise

 

07.09. - 16.09.2017
12.10. - 21.10.2017

 

Hinweise: Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen.


Wichtige Information zum Visum:
Der Visa- Antrag muss im Internet von Ihnen ausgefüllt und ausgedruckt werden: http://evisa.mfa.uz
Senden Sie diesen Visaantrag, 1 Passfoto sowie eine Kopie des Reispasses unterschrieben - unter Angabe Ihrer Reservierungsnummer - so schnell wie möglich per E-Mail/FAX an uns zur Weiterbearbeitung. (Antragsdauer bei postalischer Beantragung etwa 2 Wochen, ansonsten ca. 7 Tage)
Des Weiteren müssen Sie im Besitz eines - noch 3 Monate über den Aufenthalt hinaus - gültigen Reisepasses sein.

Usbekistan

Nuratau Berge, Usbekistan

Usbekistan befindet sich in Zentralasien und grenzt im Westen an den Westlichen Aralsee sowie den Sarykamyschsee. Aufgrund der geografischen Lage finden Sie eine weitläufige Steppen- und Wüstenlandschaft vor, die dennoch von einer reichhaltigen Tier- und Pfanzenwelt geprägt ist.  Die berühmte Seidenstraße durchzieht das Land fast der gesamten Länge nach. Besonders sehenswerte Orte sind die antiken Städte Samarkand, Buchara und Chiwa, wo Sie orientalisch geprägte Architektur und den Zauber waschechter Oasenstädte bestaunen können. Aber auch die usbekische Hauptstadt Taschkent weiß zu beeindrucken.

Reiseverlauf

Dzhuma Moschee in Taschkent, Usbekistan

1. Tag: Anreise nach Usbekistan

Mit Uzbekistan Airways fliegen Sie direkt von Frankfurt nach Taschkent. Nach Abwicklung der Zoll- und Visumformalitäten werden Sie von Ihrer Reiseleitung am Flughafen empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht.

 

2. Tag: Taschkent - Samarkand

Sie starten Ihre Rundreise durch Usbekistan in der Hauptstadt Taschkent: Auf einer informativen Stadtrundfahrt erfahren Sie mehr über diese moderne, orientalische Stadt, die 1966 nach einem Erdbeben wieder aufgebaut wurde und heute zum UNESCO-Welterbe zählt. Freuen Sie sich auf herausragende islamische Baudenkmäler wie dem Hasti-Imam Komplex mit der Barak-Chan-Medrese oder das Kaffali-Schasch-Mausoleum. Sie besuchen einige der vielen interessanten islamischen Baudenkmäler. Außerdem besichtigen Sie den Theaterplatz in der Altstadt und kommen in den Genuss exotischer Gerüche auf dem orientalischen Basar, der eine Fülle an köstlichen Früchten, Nüssen und Gewürzen für Sie bereithält. Mittags geht Ihre Reise mit dem Bus weiter nach Samarkand.

 

3. Tag: Samarkand: Timurs Hauptstadt

Samarkand war unter dem Mongolenführer Timur sogar Hauptstadt und hatte den Ruf als schönste und bedeutendste Stadt der Welt. Auch heute ist Samarkand immer noch reizvoll und kann wohl als berühmteste Stadt Usbekistans bezeichnet werden, die mittlerweile seit 15 Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Wandeln Sie über den Registan-Platz, dem Mittelpunkt der Stadt, und bewundern die drei dort zueinander rechtwinklig angeordneten und kunstfertig verzierten Madresen. Beeindruckend ist auch das für Timur erbaute palastartige Mausoleum Gur-e Amir und der Zauber der Seidenstraße, der bei einem Spaziergang durch die Basargassen spürbar wird. Ihr Abendessen nehmen Sie in einer Karawanserei mit usbekischen Spezialitäten und viel Folklore ein.

Madrasa Hochschule in Samarkand, Usbekistan

4. Tag: Samarkand: Paradies des Ostens

Heute werden Sie die antike Stadt Samarkand noch besser kennenlernen. Sie besuchen die Ausgrabungsstätte Afrosiab samt kleines Museum, in dem Sie mehr über die sogdische Geschichte und Kultur des 6. bis 8. Jahrhunderts erfahren. Vor allem die dort präsentierten Wandbilder der Ausgrabungen gelten als wertvoll. Im Anschluss steht ein Besuch der Gräberstadt Shah-e Sende an, zu der sich zahlreiche Legenden gebildet haben und die ein herrliches Zeugnis timuridischer Baukunst darstellt. Außerdem besichtigen Sie das zwei Kilometer von Stadtzentrum Samarkands entfernte Observatorium des Ulug Bek, welches erst 1908 freigelegt wurde. Am Abend erfahren Sie dann die Gastlichkeit einer usbekischen Familie und genießen gemeinsam mit Einheimischen ein landestypisches Essen.

 

5. Tag: Samarkand - Buchara

Sie verlassen Samarkand und fahren ins davon südlich gelegene Shar-e Sabs, dem Geburtsort Timurs. In der Altstadt von Shar-e Sabs erwarten Sie zahlreiche Baudenkmäler wie das "Weiße Schloß" Ak Serai, die Moschee Gök-Gumbas und eindrucksvolle Mausoleen. Ihre Fahrt geht danach weiter in die Oasenstadt Buchara, der sich inmitten der Wüste befindet. Dort besuchen Sie die Altstadt mit dem Lyabi-Haus Komplex.

 

6. Tag: Buchara: Perle Zentralasiens

Heute werden Sie die Oase Buchara noch intensiver erfahren. Beim Schlendern durch die Altstadt werden Ihnen vor allem die zahlreichen in bläulichem Mosaik gestalteten Medresen und Moscheen ins Auge fallen. Das historische Stadtzentrum imponiert ebenfalls mit seinen Kuppelbasaren und der Ark-Zitadelle, ein Mausoleum der Samaniden, die Sie besuchen werden. Weiterhin sehen Sie auf Ihrem Rundgang den Poi-Kalan Komplex mit Kalan-Minarett und der Moschee Kalan.

Altstadt von Chiwa, Usbekistan

7. Tag: Buchara - Chiwa

Von Buchara geht es ca. 450 Kilometer nach Chiwa. Genießen Sie während der längeren Busfahrt die vorbeiziehende Steppen- und Wüstenlandschaft der Wüste Kyzyl Kum und die Überquerung des Flusses Amu Darya. Der Zauber eines der größten Wüstengebiete Zentralasiens verstärkt sich bei einem Wüstenspaziergang, wo Sie sich die Beine vertreten können und mehr über die schwindenden Wasserreserven sowie die degradierten Böden erfahren. Abends erreichen Sie die Oasenstadt Chiwa, in der Sie mit orientalischem Flair und von exotischen düften empfangen werden.

 

8. Tag: Chiwa - Stadt an der Seidenstraße

Kleine, enge Gassen und reich verzierte Paläste, Moscheen, Mausoleen und Koranschulen: Heute können Sie sich intensiv von der Schönheit der schon immer strategisch günstig zwischen Europa und Indien gelegenen Stadt Chiwa überzeugen. Bei der Besichtigung der faszinierenden Altstadt gibt es rund 50 Baudenkmäler für Sie zu entdecken. Freuen Sie sich auf eine Stadt, die sich ihren orientalischen Charakter bewahrt hat und zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Ihr Abendessen nehmen Sie an diesem Tag in einem Restaurant ein.

 

9. Tag: Chiwa - Taschkent

Mit dem Bus brechen Sie in die etwa 30 Kilometer entfernt liegende Stadt Urgentsch auf. Von dort fliegen Sie zurück in die usbekische Hauptstadt Taschkent. Am Nachmittag werden Sie im Hotel empfangen und können sich je nach Flugzeiten auf eine Forstetzung der Besichtugung Taschkents freuen. Wenn genügend Zeit bleibt, gibt es die Möglichkeit zu einem Einkaufsbummel und der Fahrt mit der ersten Metro Zentralasiens, die 1977 eröffnet wurde. Nach Mosakuer Vorbild wurden die Stationen der U-Bahn reich verziert.

 

10. Tag: Abschied von Usbekistan

Im Hotel erhalten Sie am frühen Morgen Kaffee, Gebäck und Kekse zur Stärkung, bevor es zum Flughafen geht. Ihre reiseleitung verabschiedet sich nun von Ihnen und wünscht Ihnen einen guten Rückflug nach Frankfurt.

 

Hinweis: Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

 

Wunschleistungen

 

Sie brauchen ein Einzelzimmer?

Einzelzimmerzuschlag ab 200,- €

 

Ebenfalls interessant: Rundreise Indien