Internationaler Museumstag

Sammeln verbindet – Museum collections make connections

 

Kulturinteressierte lockt am 18. Mai 2014 der 37. Internationale Museumstag unter dem Motto „Sammeln verbindet – Museum collections make connections“ in die Museen. Getreu dem Motto liegt der Fokus auf der Frage, warum Menschen sammeln, was sie sammeln und was eine Sammlung überhaupt ausmacht.

 

Viele Museen haben dies zum Anlass genommen, die Nutzer stärker miteinzubeziehen und haben Sammlungen von Besuchern und Interessierten zusammengetragen, die am Internationalen Museumstag präsentiert werden. Aber auch bis dahin ist das Motto Programm, denn passend zum Thema wird um die Sammlung von Fotos auf den gängigen Social Media Plattformen gebeten. Das können Bilder aus der eigenen Sammlung oder von einzelnen Museumsobjekten sein, aber auch die spätestens seit dem Oscar 2014 weltbekannten Selfies, hier natürlich in Museen, sind gern gesehene Motive.

Bei uns finden Sie passend zu Ihren Städtereisen die Highlights für die jeweiligen Städte:

Berlin & Bremen

Brandenburger Tor © Fontano, Fotolia

Berlin:

Die Hauptstadt läutet den Internationalen Museumstag schon in der Nacht zuvor ein, denn am 17. Mai findet zum vierunddreißigsten Mal die Lange Nacht der Museen statt. Die Berliner Erfindung lädt Sie ein, einen ganz neuen Blick auf die Exponate und Ausstellungen in den Museen der Hauptstadt zu werfen und wirklich zu erfahren, was es nachts im Museum zu erleben gibt. Zwischen 18 – 2 Uhr zeigen Ihnen 80 Museen einmal ein ganz anderes Nachtleben. Und wenn Sie nach einer Nacht voller beeindruckender Ausstellungsstücke, spannender Führungen (zum Beispiel einer kulinarischen Zeitreise im Jüdischen Museum), Reisen in die Geschichte der Mauerstadt oder Geschmackserlebnissen wie einer Livebackshow von Cynthia Barcomi im Bertelsmann Unter den Linden 1 noch nicht genug haben, können mit Ihrem Ticket auch noch den Internationalen Museumstag besuchen.
 

Bremen:

In der Hansestadt steht traditionell das Meer im Mittelpunkt. Im ältesten künstlichen Hafen Deutschlands, dem Museumshaven Vegesack, können Sie seit 2006 zahlreiche historische Schiffe besichtigen und auch am Internationalen Museumstag wird mit einer Hafenführung und einer maritimen Rallye für Kinder einiges geboten. Die Rallye führt die kleinen Besucher auch zum Overbeck-Museum, dem Spicarium und auf das Schulschiff-Deutschland, bei denen weitere Highlights wie ein Konzert des Schulschiff-Chores und verschiedene Führungen locken. Im Übersee-Museum haben Sie bei der Finissage von der Kunstinstallation „Müll im Meer“ das letzte Mal die Chance, einen Blick auf die Ausstellung des Forschungsprojekts zu werfen.

Hamburg & Cottbus

Hamburg:

Die Hafenstadt hat neben maritimen Führungen und Vorführungen im Hafenmuseum auch interessante Ausstellungseröffnungen wie die von Invisible Things im Museum für Völkerkunde oder eine Ausstellung zu Auswanderergeschichten zu bieten. Auch für Kinder und Familien wird mit einer offenen Werkstatt im Altonaer Museum, der Aktion „Sonntagskinder“ im Museum der Arbeit viel geboten. Dort können auf einem Fahrrad-Parcours historische Fahrräder ausprobiert werden, oder bei der Familienführung im Hamburg Museum, ein Einblick in die Arbeit eines Museums geboten.

 

Cottbus:

In der grünen Stadt erwartet die Besucher im Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus ein volles Programm: Von Kunstwerkgesprächen über ein Daumenkino zu einer ausgewählten Ausstellung bis hin zu Führungen und einem Quizabend gibt es viele spannende Programmpunkte. Und daneben gibt es natürlich noch nahezu 25.000 Exponate im Depot zu erkunden. So lässt sich ein Kurzurlaub im Spreewald wunderbar um ein paar spannende Eindrücke ergänzen.

Potsdam & Dresden

Potsdam:

In der ehemaligen Residenzstadt Potsdam gibt es bei dem Internationalen Museumstag für jeden Geschmack etwas zu entdecken. Naturinteressierte werden sich über einen Besuch im Naturkundemuseum Potsdam freuen, in dem die in den zahlreichen Parks Potsdams ansässigen Tiere vorgestellt werden. Im Filmmuseum Potsdam können Sie noch einmal in die Klassiker der Filmgeschichte von Ufa und DEFA eintauchen und über eine Million Requisiten und Kostüme aus den Filmen ebenso wie die verwendete Filmtechnik bewundern. Natürlich bieten sich auch Führungen durch das Museum FLUXUS+ oder das URANIA-Planetarium an. Eine besondere Führung erwartet Sie im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, in dem Sie bei einem Puppenspiel zu Friedrich III. erst Geschichte live erleben können und anschließend zu den Exponaten geführt werden. Warum nicht einen Besuch des Berliner Musical Hinterm Horizont mit einem Abstecher nach Potsdam verbinden?

 

Dresden:

Verbinden Sie Ihren Besuch des Elbflorenz mit dem Internationalen Museumstag und erleben Sie Führungen zur Geschichte Dresdens im Stadtmuseum Dresden, zur Malerei und berühmten Dresdner Künstlern wie Hans Körnig oder Manfred Luther. Aber auch das Verkehrsmuseum Dresden weiß mit einigen Highlights zu überzeugen: so startet der Museumstag hier mit einem Auftritt der Jazzband Blue Dragons und wird von spannenden Aktionen rund um die Sammlungen zur Leipzig-Dresdner Eisenbahn getragen, zu denen man an diesem Tag auch selbst beitragen und die gesammelten Stücke präsentieren kann. Verbinden Sie Ihre Städtereise Dresden mit dem Internationalen Museumstag und nutzen Sie unser Sparangebot, um vom 16.05.-19.05. drei Nächte zu reisen, aber nur zwei zu bezahlen!

Köln & München

Köln Museum Ludwig Domkirche © DZT, Rainer Kiedrowski

Köln:

Die Karnevalshochburg am Rhein überzeugt vor allem mit zahlreichen Führungen in den verschiedenen Museen. Das römisch-germanische Museum bietet allein 11 verschiedene Führungen zu den verschiedenen Themen der Ausstellungen. Im Karnevalsmuseum wird von Kostumführungen über musikalische Einlagen mit Karnevalsstimmung und einem leckeren Kölsch-Ausklang das gesamte Spektrum des Karnevals gezeigt. Aber auch außergewöhnlichere Museen wie das Duftmuseum im Farinahaus oder der Skulpturenpark bieten Führungen zum Duft des Rokoko oder zur aktuellen Skulpturenausstellung im 40.000 qm großen Park an.

 

München:

In München lockt das Bayerische Nationalmuseum mit einer Führung über „das kulturelle Gedächtnis Bayerns“ und begeistert Jüngere und Junggebliebene mit den Themenführungen „Ritter, Fürsten, Heilige - Das Mittelalter aktiv entdecken“ und „Drachenpfad - einem sagenhafter Audioguide“. Darüber hinaus werden mit Direktoren- , Kuratoren-, Mitmach- und Familienführungen in den zahlreichen Museen der Stadt verschiedenste Konzepte probiert, um den Besuchern Kunst und Kultur näherzubringen.

 

Weitere Informationen zum Internationalen Museumstag gibt es hier.