Kurzurlaub Dresden

Dresden ist mit mehr als 540.000 Einwohnern die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen und nach Leipzig die zweitgrößte sächsische Stadt. Einige Stadtteile befinden sich auf Bergen entlang der Elbe. Durch die vielen historischen Gebäude und der großen Auswahl an Kunstobjekten ist das Elbflorenz - wie die Stadt auch gern genannt wird -  ein beliebtes Reiseziel für einen Kurzurlaub.

Städtereise Dresden

Semperoper Dresden

Entdecken Sie die historische Altstadt in Dresden! Dort gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Dazu gehören in jedem Fall die Semperoper, der Zwinger und die Frauenkirche.

Die Semperoper ist nach ihrem Architekten Gottfried Semper benannt und besitzt eine lange historische Tradition. Das Opernhaus der Sächsischen Staatsoper Dresden lockt jede Spielzeit weit über 200.000 Besucher an. Denn sie ist nicht nur ein bedeutendes Architekturdenkmal, sondern auch Spielstätte. Es werden Opern wie Carmen oder Così fan tutte sowie Ballettaufführungen gezeigt. Zudem hat die Staatskapelle Dresden weltweit einen ausgezeichneten Ruf und ist äußerst renommiert. Bei Ihrem nächsten Kurzurlaub in der Stadt an der Elbe sollte daher unbedingt ein Besuch des Konzerthauses auf dem Programm stehen.

 

Wer an Dresden denkt, der hat auch die Frauenkirche vor Augen. Die evangelisch-lutherische Kirche aus der Barockzeit gehört zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten am Neumarkt. Durch die Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg wurde die Frauenkirche stark beschädigt und blieb in der DDR als Ruine und Mahnmal gegen den Krieg erhalten. Der Wiederaufbau des Sakralgebäudes begann nach der Wende und wurde 2005 abgeschlossen. Seitdem erstrahlt die Frauenkirche mit der größten steinernen Kirchenkuppel nördlich der Alpen wieder im neuen Glanz. Also, unbedingt während Ihres Urlaubs in Dresden anschauen!

Dresdner Zwinger, Wasserspiele

Der Dresdner Zwinger liegt im Herzen der sächsischen Landeshauptstadt und ist einer der wichtigsten Barockbauten mit einer wunderschönen Gartenanlage. Erkunden Sie auf Ihrem Städteurlaub den Zwinger auf eigene Faust und bewundern Sie das Kronentor mit den sich anschließenden Langgalerien oder den herrlichen Wasserbrunnen Nymphenbad. Auf der Elbseite wird der Gebäudekomplex von der Sempergalerie abgeschlossen, in der die bekannte Gemäldegalerie Alte Meister seinen Platz hat.

Die Gemäldegalerie Alte Meister stellt etwa 750 Kunstwerke aus dem 15. bis 18. Jahrhundert aus und gehört zu den renommiertesten Gemäldesammlungen der Welt. Die Schwerpunkte liegen auf italienische Malereien aus der Renaissance sowie holländische und flämische Maler des 17. Jahrhunderts. Für Kunstinteressierte ist der Besuch der Galerie daher ein absolutes Muss.

 

Eine weitere sehenswerte Ausstellung wird im Residenzschloss beherbergt. Das Grüne Gewölbe ist die umfangreichste Kleinodiensammlung Europas, die sich in die zwei Ausstellungen Historisches Grüne Gewölbe und Neues Grüne Gewölbe unterteilen. Gemeinsam umfassen die beiden Ausstellungen über 4000 Exponate der Juwelier- und Goldschmiedekunst. Aber Achtung: Tickets für das Historische Grüne Gewölbe können nur im Vorverkauf erworben werden und sind begrenzt!

Kurzurlaub in der Nähe von Dresden

Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt Dresden für Ihren Kurzurlaub

Zwischen Augustusbrücke und Carolabrücke erstreckt sich auf etwa 500 Metern entlang der Elbe die Brühlsche Terrasse. Oft auch als Balkon Europas bezeichnet, bietet die Sehenswürdigkeit einen hervorragenden Ausblick auf den Fluss. Unter der weltbekannten Brühlschen Terrasse befindet sich die unterirdische Festung Dresden mit steinernen Werken der Renaissance, die es bei einem Rundgang während Ihres Kurzurlaubs zu entdecken lohnt.

 

Nicht nur die Altstadt Dresdens wird Sie begeistern! Mitten in der Neustadt finden Sie die Kunsthof-Passage. Fünf kleinere Höfe bilden auf mehreren hundert Quadratmetern einen gemeinsamen Komplex, der sich thematisch unterteilen lässt. So gibt es den Hof der Tiere, den Hof der Metamorphosen, den Hof der Elemente, den Hof des Lichts und den Hof der Fabelwesen. Gehen Sie in den Höfen auf Entdeckungsreise und bestaunen Sie die kreative und bunte Gestaltung der Gebäude!

 

 

Herrliche Gärten und eindrucksvolle Schlösser besichtigen!

 

Unweit des Stadtzentrums liegt der Große Garten. Die Parkanlage barocken Ursprungs entstand ab dem Jahr 1676 und wurde seitdem mehrfach erweitert, sodass im engeren Sinn nicht mehr von einem Barockgarten gesprochen werden kann. Dennoch können Sie dort auf einer Fläche von 1,8 Quadratkilometern auf Ihrem Kurzurlaub in der sächsischen Hauptstadt Dresden große Gartenkunst erleben und die schönsten Orte der Anlage auf einer 30-minütigen Rundfahrt mit der Parkeisenbahn erkunden.

 

Auch der Stadtteil Pillnitz hält ein herrliches Ausflugsziel für Ihren Urlaub bereit. Das Schloss Pillnitz ist nur 15 Kilometer von der Innenstadt entfernt und mit der Bahn innerhalb von etwa 45 Minuten erreichbar. Lassen Sie sich vom Lustgarten, dem Schlosspark sowie den drei Palais der bedeutendsten chinoisen Schlossanlage Europas verzaubern und besuchen Sie die dort untergebrachten Museen.

 

In der nahegelegenen Gemeinde Moritzburg befindet sich außerdem das Schloss Moritzburg. Es liegt auf einer künstlich angelegten Insel im Schlossteich. Mit seinen vier mit dem Hauptbau verbundenen Türmen sowie den acht Wachhäuschen bietet das barocke Jagdschloss einen herrlichen Anblick. Außerdem gehören zur Schlossanlage das Rokoko-Palais Fasanenschlösschen Moritzburg sowie ein Miniaturhafen mit dem einzigen Leuchtturm Sachsens.